Ei ei ei... VERPOORTEN - Punsch

 

 

Pünktlich vor Weihnachten erreichte mich ein Paket in dem sich ein kleiner gelber Karton befand. Das Klebeband vom "Umkarton" verriet mir schon, da ist was von Verpoorten drin! Und tatsächlich, ich hatte bei einem Gewinnspiel mitgemacht, und habe eine Flasche Verpoorten Punsch mit zwei echt süßen Tassen gewonnen. (Sind es Tassen, sind es Gläser? Einigen wir uns auf Glas-Tassen)

 

Ich habe mich wahnsinnig gefreut, denn das Päckchen kam komplett überraschend vielen Dank nochmal.

 

 

Wie ich nachher auf der Verpoorten Internetseite gesehen habe, kann man dieses Paketchen incl. der „Glas-Tassen“, dort auch erwerben, denn ich finde es wirklich eine süße Geschenkidee für 20,00€ zzgl. Versandkosten.

 

 

Heilig Abend war es dann soweit, die Flasche wurde geöffnet. Beim ersten schnuppern kam einem dieser süßlich-würzige, Vanille-artige Geruch in die Nase.

 

Die genauen Zutaten lassen sich der Falsche leider nicht entnehmen. Das einzige was man sehen kann, ist dass sich darin 38% Eierlikör befinden. Des weiteren steht noch etwas von Weißwein und „weiteren wertvollen Zutaten“ drauf. Was das wohl ist?

 

 

 

 

 

Da man den Punsch warm genießen soll, musste er nun in den Topf. Ich habe ihn zunächst ganz vorsichtig auf niedrigster Stufe angestellt, da der Punsch nicht kochen, sondern nur 60° warm werden sollte. Ich muss sagen, für Menschen wie mich, die sonst nicht viel Alkohol trinken, ist der Geruch des Warmen Punsches schon genug um das Auto stehen zu lassen. =)

 

Wir haben zunächst einmal so am Punsch gekostet. Die Gewürze sind perfekt abgestimmt, der Weißweingeschmack ist nicht zu stark, und das süßliche, vielleicht sogar etwas vanillige passt super zum Ganzen. Ich behaupte sogar etwas fruchtiges, wie Orange oder ähnliches raus geschmeckt zu haben. Aber da man ja leider nicht genau weiß, was darin ist, kann man nur spekulieren.

 

Was mich persönlich ein wenig stört, man schmeckt den Alkohol sehr heraus, aber das kennt man ja vom normalen Eierlikör auch nicht anders. Die Konsistenz ist nicht zu dick, und sehr cremig.

 

 

Wir haben anschließend geschlagene Sahne darauf gegeben, und diese ein wenig untergerührt. Die Sahne mildert den Alkohol-Geschmack und macht den Punsch wirklich lecker und „süffig! . Klar, Kalorien sollte man hier vielleicht nicht zählen, aber hey, es war ja Weihnachten.

 

 

Was auf jeden Fall noch zu erwähnen ist, wäre dass dieser Punsch frei von Laktose, frei von Milcheiweiß, frei von Gluten, frei von Konservierungsmittel und frei von Farbstoffen ist.

 

 

 

 

 

 

 

Mein persönliches Fazit: Wenn das Wetter grau und schmuddelig wird, ist genau die richtige Zeit für einen leckeren, warmen Punsch! Und wer keinen Glühwein mag, für den ist der Eierlikör Punsch von Verpoorten eine super Alternative!

 

Januar 2014

 

Kontakt

Mrs Paulchen mrspaulchen@gmail.com